Meditation

Eine Verabredung mit dir selbst

Unter Meditation stellen sich viele vor, dass man im Schneidersitz still und ruhig stundenlang auf dem Boden sitzt.
Natürlich ist das auch eine Form davon, meine Meditationsabende sind etwas anders. Manchmal still, auch laut, lebendig und immer wieder anders.
Es ist eine Auszeit, eine Verabredung mit dir selbst.
Eine Zeit hinzuschauen, anzukommen. Dafür brauchst du nichts zu tun und auch keine Vorkenntnisse zu haben. Du musst dich einfach nur einlassen.

Als ich diese Form der Meditation kennengelernt habe, war ich zu Anfang irritiert, wie man innerhalb so kurzer Zeit solche Antworten aus seinem Inneren bekommen kann. Für mich war ist diese Erfahrung so einschneidend, dass ich sie gerne mit anderen teilen möchte.
Viele von uns hetzen durch den Alltag, Zeit für sich bleibt da kaum. Dabei ist gerade das so wichtig, sich bewusst auf sich zu konzentrieren. Einmal den Verstand auszuschalten und zu schauen, was sagt mir mein Gefühl, einfach mal in sein Herz zu blicken.
Jeder Abend findet unter einem anderen Thema statt, zu dem es dann auch eine kleine Hausaufgabe gibt, um das an dem Abend erlebte noch etwas zu vertiefen.

Carmen Schafranske